Ölpalmen-Plantagen in Regenwald umwandeln – Klima-Aktion

0%
Aktuell gespendet: 106 € 280 000 €224 Verbleibende Tage

Verlust von Lebensraum in Asien


Die tropischen Regenwälder Südostasiens sind verschiedenen Gefahren ausgesetzt, wie beispielsweise den Landnutzungsänderungen durch Abholzung des Regenwaldes und der Etablierung von landwirtschaftlichen Monokulturen. Derartige Prozesse haben schwerwiegende Auswirkungen auf das Klima (Verlust der Kohlenstoffspeicherung), die Wasser- und Nährstoffkreisläufe (Oberflächenabfluss von Wasser, Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden), die Biodiversität (Zerstörung von Lebensraum für Flaggschiff- und andere Arten, die das Artensterben beschleunigen) und die regionale Wirtschaft (Bedrohung für nachhaltige Lebensgrundlagen, da die Lebenszyklen der Monokulturen in naher Zukunft neue Ansätze erfordern).

Conservation and Research Fund



Forschung für den Naturschutz

Ein besonderes Problem stellen Palmölplantagen dar. Sie stehen auf ehemaligen Regenwaldflächen und sind von hoher regionaler wirtschaftlicher Bedeutung, eingebettet in globale Wirtschaftsprozesse. Dennoch, sie sind intaktem Regenwald in Bezug auf Kohlenstoffspeicherung und Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt enorm unterlegen. Auf den Plantagen werden Düngemittel und Pestizide eingesetzt, die die Böden langfristig zerstören. Darüber hinaus werden die Wasserressourcen extrem belastet. Nach 30 Jahren Plantagenwirtschaft ist die Qualität der Böden derartig schlecht, dass die Flächen selbst wirtschaftlich nicht mehr nutzbar sind.

Hilf uns, die Ziele zu erreichen und spende jetzt!


Die Kampagne wird organisiert und durchgeführt von der gemeinnützigen Organisation: 

Conservation and Research Fund e.V. (CRF) - Sonnenallee 127 - 12059 Berlin - Germany